Martial Arts


Entspannung & Yoga

MEHR


Unser Angebot

Yoga und Körperbewusstsein
Entspannen und Gesunderhaltung durch Bewegung, Körper, Geist und Seele in Einklang bringen (Gruppen- oder Einzeltraining)


Der Wagen ist der Körper, der Kutscher der Verstand, die fünf Pferde die fünf Sinnesorgane, der Fahrgast die Seele, und das Geschirr heißt im Indischen „Yoga“.
Yoga ist der Überbegriff für eine Vielzahl von körperlichen und geistigen Übungen.
Wörtlich übersetzt bedeutet das Sanskrit-Wort „yoga“ u.a. „Verbindung, Vereinigung, Methode oder Technik“.
Die Wurzeln des Yoga liegen in Indien und Yoga zählt zu den ältesten Wissenschaften, die sich mit dem Menschen in seiner Ganzheit beschäftigen. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich im Westen besonders das mehr körperorientierte Hatha-Yoga verbreitet und weiterentwickelt.
Yoga ist weder Sport noch Religion, sondern ein körperliches und geistiges Training. Aufgrund des systematischen und ganzheitlichen Ansatzes und der überzeugenden Wirkung findet Yoga heute AnhängerInnen in allen Alters- und Gesellschaftsschichten.
Hauptbestandteile des Yoga sind

Körperhaltung (Asanas)
Atemübungen (Pranayama)
Konzentration und Sammlung (Meditation)
Entspannung und Regeneration

Yogaübungen verfolgen zumeist einen ganzheitlichen Ansatz, der Körper, Geist und Seele in Einklang bringen soll. Eine Kombination aus Asanas (Körperübungen), Phasen der Tiefenentspannung, Atemübungen sowie Meditationsübungen. Die Ausübung der Asanas soll das Zusammenspiel von Körper, Geist, Seele durch einen kontrollierten Atem und Konzentration verbessern. Angestrebt wird eine verbesserte Vitalität und gleichzeitig eine Haltung der inneren Gelassenheit.

Oft höre ich:”Yoga, des konn i net, i bin viel zu unbeweglich…”
Meine Antwort darauf, „Yoga, ist für jeden was!“ Es geht nicht darum, mit den Fingern die Zehen zu berühren, sondern wie sich der Weg anfühlt, den man geht, wenn man es versucht.

Mit Yoga können nicht nur körperliche Blockaden gelöst und vorgebeugt werden, sondern auch der Geist beruhigt und ausgeglichen werden. Atmung, Gespür, Gefühle, alles gehört zu Yoga, nicht nur Dehnung und Beweglichkeit.

Lomi Lomi Nui

Entspannung, durch Berührung
Die Seele aufräumen oder einfach nur baumeln lassen, Selbstheilungskräfte aktivieren


LOMI ist der Hawaiianische Ausdruck für Massage.
Er bedeutet „drücken, kneten, reiben“ sowie „arbeiten am Innen und Außen“. Wenn in der Hawaiianischen Sprache ein Wort verdoppelt wird, verstärkt sich seine Bedeutung um ein Vielfaches. Das doppelte Lomi unterstreicht daher die Intensität und Qualität der Massage. NUI bedeutet „wichtig, einzigartig groß“ LOMI LOMI NUI bezeichnet also eine Behandlung, die einzigartiges Wohlbehagen vermittelt sowohl Innen als auch Außen.
Die LOMI LOMI NUI basiert auf einer natürlichen Behandlung des menschlichen Organismus und ist eine ganzheitliche Behandlungsform im wahrsten Sinne des Wortes. Der Gast wird mit viel Öl behandelt. Die Lomi hat niemals nur zum Ziel, verspannte Muskeln zu lockern, sondern spricht den ganzen Menschen an, indem sie die Verspannungen oder Blockaden in seinem Innersten auflöst und die Psyche des Menschen auf natürliche und sanfte Weise mitbehandelt. In diesem gelösten Zustand kehrt so etwas wie eine ursprüngliche Wahrnehmung zurück, die für viele bereits jenseits dessen liegt, was sie sich vorstellen können.
Unsere Vorstellung davon, was sein kann und was nie sein kann, verbaut uns nicht selten den Weg zum Glück und diese Barrieren gilt es zu überwinden.
Lomi Lomi Nui ist eine Mischung aus Ritual, Tanz und Körperarbeit, die früher nur von Priestern und Priesterinnen auf Hawaii im Tempel praktiziert wurde. Deshalb wird diese Massage auch als „Tempelmassage“ bezeichnet, die über Stunden dauern konnte und bei hochrangigen Persönlichkeiten zur Entscheidungsfindung zum Wohl der Gesellschaft beigetragen hat.
Lomi Lomi Nui steht für alt-hawaiianische Körperarbeit und wurde von den Kahuna-Schamanen gelehrt und überliefert. Lomi Lomi Nui basiert auf der Huna Philosophie des Lebens. Die Philosophie der liebevollen Kraft und kraftvollen Liebe, sowie Tanz und Gesang, werden als Fundamente und Verstärker der Körperarbeit unterrichtet.

Die hawaiianische Tradition geht von der Vorstellung aus, dass in jedem von uns das Wissen von vollständiger Gesundheit und Wohlgefühl inne wohnt. Durch Lomi Lomi soll dies wieder ans Licht kommen, denn dieses Wissen schläft nur. Spannungen, Stress und Energieblockaden erschweren den freien Zugang zu diesem Wissen. In der hawaiianischen Tradition kommt Krankheit aus einem Zustand immenser Verspannung, Gesundheit hingegen ist frei fließende Energie.
Bei Lomi Lomi Nui übernehmen vor allem die Unterarme die tiefenwirksame Entspannung des Körpers. Im Takt von hawaiianischer Musik streichen sie sogar über vernachlässigte Stellen wie Achselhöhlen und Handgelenke, Kniekehlen und Fußinnenseiten. Das Dehnen und Lockern erfolgt mit kunstvollen Bewegungen und kann zu einem veränderten, besseren Körperbewußtsein und zu Harmonisierung des Energieflusses führen, unterstützt bei körperlichen Störungen sowie psychischem Ungleichgewicht; ausgeübt mit Hilfe von sanftem Druck und warmen Öl.
Zu sanfter Musik wird zuerst an der Körperrückseite je nach Bedürfnis sanft, tief, langsam oder schnell gearbeitet. Besondere Aufmerksamkeit erfährt der Rücken, da sich dort laut hawaiianischer Tradition der Sitz der Zukunft befindet. Im Bauchraum sitzt die Vergangenheit. Dort sind Emotionen, Erinnerungen, Verletzungen gespeichert und werden sanft gelöst.

Kahi Loa

Kahi Loa ist eines der alten Systeme hawaiianischer Körperarbeit (Hawaiian Bodywork).
Es wird kein Öl verwendet und kann in jeder Stellung durchgeführt werden.
Der Empfänger ist bekleidet.

Durch verschiedene Berührungstechniken, werden Körper und Geist entspannt und energetisiert.

Kahi Loa wird in sieben Bereiche unterteilt, die den sieben Elementen des hawaiianischen Schamanentums entsprechen:

AHI – Feuer

MAKANI – WIND

WAI – Wasser

POHAKU – Steine (Erde)

LA´AU – Pflanze

HOLOHOLONA – Tier

KANAKA – Mensch

Thai Yoga Bodywork (Traditionelle Thai Yoga Körperarbeit)

Passives Yoga, Energieausgleich, Balance-Körperarbeit


Die Traditionelle Thai Yoga Körperarbeit basiert auf der Energielehre der Yoga Philosophie. Alles Lebendige wird durch die Lebenskraft (Prana) genährt und gesteuert.
Wenn dieses Prana natürlich und harmonisch fließt, befindet sich Körper, Geist und Gefühl in Harmonie. Die Energiekanäle, die wie Bäche und Flüsse in die Landschaft des Körpers eingebettet sind, müssen offen und frei sein.
Sollte die Lebenskraft jedoch blockiert sein oder stagnieren, ist Thai-Yoga eine wirkungsvolle Möglichkeit, den Energiefluss wieder in Schwung zu bekommen.
Die Thai Yoga Körperarbeit wird auch als passives Yoga bezeichnet, in dem Sinne, dass der Praktiker dem Klienten Yoga als Dienstleistung angedeihen lässt. Scherzhaft wird die Thai-Yoga in ihrem Ursprungsland auch als „Yoga for lazy people – Yoga für faule Leute“ bezeichnet.
In der Thai-Yoga Körperarbeit wird der ganze Mensch einfühlsam behandelt, physisch entlang des ganzen Körpers, und geistig bzw. energetisch durch die besondere Achtsamkeit und Zuwendung des Practitioners bei seiner Arbeit.
Die Thai-Yoga ist durch diese intensive Kombination ein starkes Mittel zur Gesund-Werdung und Gesunderhaltung. In der Ausbildung wird durch besondere Übungen wie Yoga-Übungen und Meditationen, auf die notwendige Geisteshaltung des Practitioners hingearbeitet.
Über die ganzheitliche Behandlungsabfolge der Thai-Yoga wird eine tief greifende Entspannung des Behandelten, sowie ein energetisches Gleichgewicht im gesamten Organismus, erwirkt. Die Traditionelle Thai Yoga Körperarbeit steigert in grundlegender Weise das körperliche Wohlbefinden und Körperbewusstsein des Klienten.

Jin Shin Jyutsu

Jin Shin Jyutsu „Die Kunst des Schöpfers durch den wissenden, mitfühlenden Menschen“ ist eine Harmonisierungskunst zur Harmonisierung der Lebensenergie im Körper (Qi, Chi, Prana, Mana....)

Methode
Jin Shin Jyutsu, arbeitet mit sechsundzwanzig "Sicherheits-Energieschlössern" innerhalb der Energiebahnen, die Leben in unseren Körper bringen. Werden eine oder mehrere dieser Bahnen blockiert, kann die sich daraus ergebende Stagnation den Energiefluss in der betreffenden Zone unterbrechen und letztlich das gesamte Energieströmungsmuster durcheinanderbringen. Bestimmte Kombinationen der Energieschlösser zu halten, kann uns seelisch, körperlich und geistig ausbalancieren. Jin Shin Jyutsu kann sowohl als Selbsthilfe als auch durch einen ausgebildeten Praktiker angewendet werden. Es basiert wesentlich auf dem Halten der Finger (auch Mudras) oder Zehen und dem Berühren („Strömen“) von 26 sogenannten Energiezentren am Körper mit den Händen oder Füßen, die mit verschiedenen Energieströmen in Verbindung stehen. Auch das bewusste Atmen (vor allem Ausatmen) spielt eine große Rolle. Ähnlich der Akupressur und Akupunktur aus der Traditionellen Chinesischen Medizin wird dabei die Resonanz zu dem Muster des gesunden Körpers wiederhergestellt, um den Organismus zur Selbstheilung zu führen. Bestimmte Kombinationen der sogenannten „Energieschlösser“ mit den Händen oder Füßen zu halten, bringt den Menschen wieder in seelische, körperliche und geistig Harmonie. (Wikipedia)

Weitere Entspannungstechniken
Tiefenentspannung, Meditation
Geleitete Entspannungsreisen, Bodyscans, Mantren usw. Blockaden lösen und innere Balance erlangen, Selbstheilungskräfte aktivieren, ,
Chakren-Balance
Zusammenspiel von Energiezentren, Chakra-Magneten und Farben
Preise

Entspannungs - und Yogakurse (60 min)
Alle Gruppen (außer Kleingruppen)
10er Block € 75,- (gültig im aktuellen Trimester, laut Kursplan)

Kleingruppen (5 Personen)
10er Block € 150,- (gültig im aktuellen Trimester, laut Kursplan)

Einzeltraining Yoga oder geleitete Entspannungstechniken
60 min € 45,-
75 min € 55,-
90 min € 65,-
Lomi Lomi Nui (Hawaiian Bodywork)
60 min € 45,-
90 min € 65,-
Kahi Loa (Hawaiian Bodywork)
30 min € 25,-
45 min € 35,-
Thai Yoga (passives Yoga)
60 min € 45,-
90 min € 65,-
Sonstige energetische Anwendungen (Chakren-Balance, Heilströmen etc.)
30 min € 25,-
45 min € 35,-
60 min € 45,-
75 min € 55,-
90 min € 65,-


LEBEN heißt...

L ernen um zu wissen
E ntspannen um zu spüren
B ewegen um zu aktivieren
E rnähren um zu erneuern
N aturbewusstsein um zu erhalten


Feedback von Kursteilnehmern

Stefanie aus Oberwang

Meine Erfahrungen mit Yoga Viele von uns kennen das: Mal zwickt es da, mal zwickt es dort. Nicht nur das oft stundenlange Sitzen sondern auch Stress kann Rückenprobleme auslösen. Was wiederum am Abend sogar zu Ein- bzw. Durchschlafschwierigkeiten führen kann. Auch ich musste diese Erfahrung machen und war daher auf der Suche nach einem Training, das sowohl meinen Rücken kräftigt, aber auch meinen Geist beruhigt. Vor ca. einem Jahr habe ich mich dann zu einer Yogastunde bei Manuela angemeldet. Da ich eher der Typ bin, der beim Sport am etwas skeptisch. Doch bereits während meiner ersten Yogastunde musste ich mit Verwunderung feststellen, dass ich ganz schön ins Schwitzen komme, aber gleichzeitig innerlich ruhiger werde. Mittlerweile praktiziere ich Yoga nicht nur in Manuela's Kursen, sondern zuhause oder wenn ich die Möglichkeit habe, auch unterwegs. Yoga ist meiner Meinung nach nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer. Es fordert bei ausgewählten Übungen bestimmt auch den kräftigsten Sportler. Yoga ist aber auch etwas für Unbewegliche (so wie mich😉) und macht diese zu beweglicheren, fitteren Menschen.
In Manuela's Kursen findet man Leute in jedem Alter, was bedeutet, dass sie ihre Übungen so auswählt dass alle mitmachen und die Übung an ihre eigenen körperlichen Voraussetzungen anpassen können. Ich habe im Laufe der Zeit gemerkt, dass sich durch die Yoga Stunden mit Manuela nicht nur meine Haltung, sondern auch meine Kraft speziell im Rücken verbessert hat. Dies hat dazu geführt, dass sich meine Schmerzen im unteren Rücken drastisch verbessert haben bzw. aktuell gänzlich verschwunden sind. Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass mir die Zeit bei Manuela nicht nur einiges an Schmerzen genommen, sondern auch mit ihren abschließenden Entspannungsübungen meinen Kopf frei gemacht hat.

Magdalena aus Innerschwand

Ich kann den Kurs jedem empfehlen. Eine Stunde für sich, man ist so konzentriert auf die Übungen, dass man alles andere vergisst, den Alltag mal komplett draußen lassen kann. Seit ich mit dem Yoga begann, habe ich kaum mehr (Spannungs-) Kopfschmerzen. Die Stunden sind sehr abwechslungsreich gestaltet, es sind immer wieder neue Übungen & Herausforderungen dabei - für jeden etwas. Manuela geht sehr gut auf die verschiedenen Bedürfnisse und Einschränkungen der Teilnehmer ein, gibt immer wieder Tipps wie man die Übungen anpassen kann.